Nachlese der Techtide: Podiumsdiskussion Opening Night, Digitale Bildung, Staatliche Überwachung

Schön war's

Trotz der in diesem Jahr recht herausfordernden Rahmenbedingungen fand am 2. und 3.12. die zweite Techtide statt. 2019 haben wir es als Beta-Version gesehen und 2020 sollte dann der erste, echte Release stattfinden. Pandemiebedingt haben wir nun also eine zweite Beta nachgeschoben - aber mit Inhalten, die sich durchaus sehen lassen können.

Mehr als 1.200 registrierte Teilnehmer und rund 120 Sprecher haben dazu beigetragen. Ich selbst habe ehrenamtlich zwei Sessions kuratiert und nahm an der Podiumsdikussion zur Eröffnung teil.

Alle Sessions werden im Laufe der nächsten Wochen noch von der Deutschen Messe AG online gestellt und hier verlinkt werden.

 

Podiumsdiskussion auf der Opening Night

Techtide

Nach den Eröffnungsreden und einer Preisauszeichnung folgte eine Podiumsdikussion zu der Themen Ethik, Demokratie und Digitalisierung. Es diskutierten:

  • Stefan Muhle - Staatssekretär für Digitalisierung im Niedersächsischen Ministerium
  • Margot Käßmann - Theologin
  • Prof. Dr. Marianne Kneuer - Politikwissenschaftlerin
  • Sascha Lobo - Blogger, Autor, Journalist, Werbetexter
  • Meine Wenigkeit

Moderiert wurde die Diskussion von Stefan Muhle, Staatssekretär für Digitalisierung im Niedersächsischen Wirtschaftsministerium.

Klaus Pohlmann hat hier eine sehr lesenswerte Zusammenfassung geschrieben.

 

Session: Lock-In-Effekte, Fake News, Aluhüte - Was ein Bildungssystem in einer digitalisierten Welt leisten muss

Techtide

Nach einem kurzen Impuls von mir namens "Die Gedanken sind frei - Das Wissen noch nicht" diskutierten wir auf dem Podium über die Herausforderungen unseres Bildungssystems.

  • Silke Müller, Schulleiterin Waldschule Hatten
  • Peter Leppelt, Cyber-Security-Experte, digitalRat.niedersachsen
  • Joachim Maiss, Schulleiter MultiMedia BBS Hannover
  • Karoline Busse, Niedersächsisches Studieninstitut für Kommunale Verwaltung (NSI), Dozentin für Datenschutz & Datensicherheit
  • Michael Sternberg, Oberstudiendirektor/Geschäftsführer, n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V.

Die Moderation übernahm Prof. Dr. Ira Diethelm, Universität Oldenburg und Mitglied des digitalRat.niedersachsen.

 

Session: Sta(a)t(t)liche Überwachung - Geben wir unsere Grundrechte zu bereitwillig her?

Techtide

In dieser Session gelang es uns, ein derart gutes Podium zu rekrutieren, dass ich selbst es einfach nur schlechter gemacht hätte. Folgerichtig überließ ich die Bühne nach einer einminütigen Anmoderation den Teilnehmer*innen.

Die erste Keynote wurde von Katharina Nocun gehalten. Darauf folgte eine weitere von Ulf Buermeyer.

Im Anschluss wurde unter der Leitung von Joerg Heidrich (Heise Medien) diskutiert:

  • Katharina Nocun, Bürgerrechtlerin und Publizistin
  • Dr. iur., LL.M. (Columbia) Ulf Buermeyer, Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V., Vorsitzender und Legal Director
  • Karoline Busse, Niedersächsisches Studieninstitut für Kommunale Verwaltung (NSI), Dozentin für Datenschutz und Datensicherheit
  • Markus Böger, Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport - Verfassungsschutz, Sachgebietsleiter Wirtschaftsschutz