Feedback zu Peter Leppelts Vortrag beim BOSCH Leadership Festival 2017

Na das geht doch runter wie Öl 

Wir haben es uns ja schon seit einer ganzen Weile zur Aufgabe gemacht, neben dem Kerngeschäft auch Propaganda für unsere Art des freien und hierarchielosen Arbeitens in die Welt zu tragen. Hierbei ist es uns besonders wichtig, nicht nur die Idee weiter zu tragen, sondern durch eine offene Darstellung unserer eigenen Erfahrungen das Thema so konkret und fassbar wie möglich zu beleuchten.

Im Rahmen dieses Anliegens kommen wir mit vielen interessanten Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in Kontakt und es ist motivierend zu sehen, wie das vermeintlich dröge Feld der Organisationsformen von Arbeit immer stärker in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung rückt. 

So auch am 12.07.17, als Peter Leppelt auf dem BOSCH Leadership-Festival einen Vortrag mit dem vielsagenden Titel „Führung durch institutionalisierte Anarchie“ gehalten hat. Der Vortrag scheint auch den Geschmack des Publikums getroffen zu haben, sodass wir von Silke Lindauer von der Bosch Engineering GmbH dieses schöne Feedback erhalten haben, das wir Ihnen an dieser Stelle auch nicht vorenthalten möchten: 

„"Führung durch institutionalisierte Anarchie" - ein Impulsvortrag auf unserem Leadership Festival der neugierig machte: Peter Leppelt gewährte uns einen eindrucksvollen Einblick in sein Unternehmen: die zugrundeliegende Satzung, die freiheitlichen Strukturen und deren Entstehungsgeschichte, die Verknüpfung von Elementen der Anarchie und Demokratie. Sehr offen und ehrlich berichtete er über seine Motivation, die Chancen und Grenzen. Herzlichen Dank für diesen inspirierenden Impuls!"