praemandatums Beitrag zur Mensch-Technik-Interaktion

Logo BMBFAm 18.11. fand in Bielefeld die Konferenz zur "Mensch-Technik-Interaktion" statt. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung getragenen Projektes standen hierbei die juristischen Aspekte der Mensch-Technik-Interaktion im Mittelpunkt. 

Am Beispiel von im Rahmen des Forschungsprojekts geförderten Einzelprojekten, wie etwa eines emotionssensitiven Lernsystems für Geschäftsprozesse, einem Assistenzsystem zur Erkennung des emotionalen Zustandes von Werkstattmitarbeitern oder eines sozial kooperativen, virtuellen Assistenten für Menschen mit Unterstützungsbedarf, wurde über die ethische und juristische Ausgestaltung dieser Systeme diskutiert.

praemandatum beteiligte sich mit einem Vortrag über „Privacy-by-Design in der Produktentwicklung: Ansätze für eine praktische Umsetzung“, der von Christian Burkert gehalten wurde.

Die weiteren Vorträge hielten Prof. Dr. Iris Kirchner-Freis (MLS LEGAL), Prof.  Dr. Beatrix Weber (Fachhochschule Hof), Prof. Dr. Wolfgang Schild (Uni Bielefeld) und Dr. Thilo Weichert, ehemaliger Datenschutzbeauftragter Schleswig-Holsteins. 

Ein Artikel zur Konferenz ist hier zu finden.